Datenschutzvereinbarung

Hinweise zum Datenschutz

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Deshalb respektieren wir den Datenschutz und informieren Sie über die erhobenen und gespeicherten Daten und Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung.  
In dieser Datenschutzrichtlinie wird beschrieben, wie die Firmen matrix Systems & Consulting GmbH sowie matrix Operations GmbH (im Folgenden als „wir“ oder „matrix“ bezeichnet) Ihre personenbezogenen Daten erfassen, nutzen und verarbeiten und wie wir dabei unseren gesetzlichen Verpflichtungen im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) Ihnen gegenüber nachkommen. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Datenschutzrechte zu schützen und zu wahren.
Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die personenbezogenen Daten der Besucher unserer Website, Kandidaten, Kunden und Lieferanten.


1. Datenerhebung und -speicherung

Wenn eine Webseite besucht wird, sendet der Browser grundsätzlich Informationen über Browsertyp und Browserversion, das verwandte Betriebssystem, die Referrer- URL, die IP- Adresse, den Dateinamen, den Zugriffsstatus, die übertragene Datenmenge, das Datum und die Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind weder einer Person, noch anderen Datenquellen zuzuordnen und werden zunächst gespeichert und nach einer statistischen Auswertung gelöscht.


2. Cookies

Ihr Browser speichert zudem sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um Dateien, die ein Surfen im Internet benutzerfreundlich gestalten sollen. Das Speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet werden.


3. Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung

Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrer Einwilligung zur Beantwortung von Anfragen, Abwicklung von Verträgen und der technischen Administration erhoben und für Dritte unzugänglich gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur zum Zweck der Vertragsabwicklung, bzw. bei Ihrer Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Eine Weitergabe oder ein Verkauf der personenbezogenen Daten findet nicht statt.
Jederzeit kann von Ihnen Auskunft über die gespeicherten Daten, den Zweck der Speicherung und deren Herkunft verlangt werden. Zusätzlich besteht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der personenbezogenen Daten.
Eine entsprechende Anfrage, bzw. ein Begehren nach Berichtigung, Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten ist über die Adresse datenschutz@matrix-sc.de möglich.

3.1 Kandidatenbezogene Daten

Der Begriff Kandidat beschreibt Bewerber für alle von matrix ausgeschriebenen oder geförderten Stellen, darunter befristete und unbefristete Stellen sowie Teilzeitstellen und freiberufliche Mitarbeit bei unseren Kunden, die eine Initiativbewerbung bei uns eingereicht haben, ohne sich auf eine bestimmte Stelle zu bewerben. Einzelne Auftragnehmer, freie Mitarbeiter oder Beschäftigte von Lieferanten oder sonstigen Dritten, die für Stellen bei Kunden von matrix vorgeschlagen werden, gelten ebenfalls als Kandidaten im Sinne dieser Datenschutzrichtlinie.
 
Bei personenbezogenen Daten von Bewerben handelt es sich um:
-    Name
-    Anschrift
-    Kontaktinformationen
-    Qualifikationsnachweise
-    Lebenslauf
-    Kontaktdaten von Referenzgebern
Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Bewerbermanagements im Rahmen von Ausschreibungen gespeichert und strengstens vertraulich behandelt und genutzt.
Nach Beendigung eines Vergabeverfahrens, spätestens aber nach zwei Jahren bei Initiativbewerbungen, werden die personenbezogenen Daten gelöscht.

3.2 Lieferantendaten

Der Begriff Lieferant bezeichnet Partnerschaften und Unternehmen (einschließlich Einzelunternehmer) sowie atypische Arbeitnehmer wie unabhängige Auftragnehmer und freie Mitarbeiter, die Leistungen für matrix erbringen.
 
Wir benötigen und speichern einige Informationen unserer Lieferanten, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Wir benötigen die Kontaktdaten der zuständigen Personen innerhalb Ihrer Organisation, um mit Ihnen kommunizieren zu können. Außerdem benötigen wir weitere Informationen für den abzuwickelnden Zahlungsverkehr.
 
Bei lieferantenbezogenen Daten handelt es sich um:
-    Name / Ansprechpartner
-    Anschrift
-    Kontaktinformationen
-    Zahlungsinformationen / Bankdaten
-    Vertragsinformationen
 
Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Lieferantenmanagements im Rahmen von Ausschreibungen gespeichert und strengstens vertraulich behandelt und genutzt.
Wir werden Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen, wenn keine Geschäftsbeziehung mehr besteht und wir zwei Jahre lang (oder für einen längeren Zeitraum, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, Ihre Daten aufzubewahren) keinen relevanten Kontakt mit einem Lieferanten hatten. Wenn wir von „relevantem Kontakt“ sprechen, meinen wir beispielsweise eine (mündliche oder schriftliche) Kommunikation zwischen uns und Ihnen als Lieferanten.

3.3 Kundendaten
 
Diese Kategorie umfasst, wie der Begriff bereits nahelegt, unsere Kunden, Klienten und andere Parteien, für die matrix im Zuge seiner Geschäftstätigkeit Leistungen erbringt.
 
Wir benötigen und speichern einige Informationen unserer Kunden, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Wir benötigen die Kontaktdaten der zuständigen Personen innerhalb Ihrer Organisation, um mit Ihnen kommunizieren zu können. Außerdem benötigen wir weitere Informationen für den abzuwickelnden Zahlungsverkehr.
 
Bei kundenbezogenen Daten handelt es sich um:
-    Name / Ansprechpartner
-    Anschrift
-    Kontaktinformationen
-    Vertragsinformationen
 
Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Kundenmanagements im Rahmen von Beauftragungen gespeichert und strengstens vertraulich behandelt und genutzt.
Wir werden Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen, wenn keine Geschäftsbeziehung mehr besteht und wir zwei Jahre lang (oder für einen längeren Zeitraum, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, Ihre Daten aufzubewahren) keinen relevanten Kontakt mit einem Kunden hatten. Wenn wir von „relevantem Kontakt“ sprechen, meinen wir beispielsweise eine (mündliche oder schriftliche) Kommunikation zwischen uns und Ihnen als Kunden.